Theaterprotest2013/14

Die Mediathek befindet sich im Aufbau, Sie wird Schritt für Schritt mit Beiträgen gefüllt. Schauen Sie wieder vorbei.

Anhaltisches Theater Dessau gekürzt

Mit kurzfristig angekündigten Kürzungen brachte im Juni 2013 die damalige Landesregierung Kultureinrichtungen, in Dessau insbesondere das Anhaltische Theater, in Gefahr. Zahlreiche Protestaktionen folgten. Ein Jahr später wurde ein neuer Theatervertrag ausgehandelt, der Arbeitszeit- /Lohnkürzungen und Stellenabbau bei Schauspiel und Ballett vorsieht. Hier Mitschnitte von vorangegangenen Protestaktionen und einer Podiumsdiskussion.

Landtagsbeschlußfassung vom 11.12.13

Für den 11.12.13 erwirkte die Volksinitiative "Kulturland Sachsen-Anhalt retten!" Rederecht vor dem Landtag. Voraussetzung hierfür war die Unterstützung für die Volksinitiative, ausgedrückt durch über 30 000 Unterschriften. Für die Volksinitiative sprach Olaf Schöder. Im Anschluß Kultusminister Dorgerloh, sowie Vertreter der Fraktionen. 

Danach wurde der Haushalt - und damit die Kürzungen - unverändert bestätigt.

Nachfolgend Videos von vorangegangenen Protestaktion, die auch vom Offenen Kanal unterstützt wurden